Suchfunktion

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg

Datum: 28.06.2019

Kurzbeschreibung:  Kehl – Nach versuchtem Mord in Haft

Den Beamten des Polizeireviers Kehl gelang am vergangenen Samstag, 22. Juni 2019, die Festnahme eines wegen versuchten Mordes gesuchten Mannes. Der 25-Jährige steht im Verdacht, am Morgen des 25. August vergangenen Jahres mit dem Security Mitarbeiter einer Bar in der Querstraße in Streit geraten zu sein. Hierbei soll der Mittzwanziger den Sicherheitsmann mit seinem Pkw angefahren und im Anschluss das Weite gesucht haben. Letzterer trug dabei unter anderem eine Schädelprellung davon.

 

Die umfangreichen Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei führten nach den Befragungen mehrerer Zeugen und sogenannter Wahllichtbildvorlagen zur Identifizierung des mutmaßlichen Angreifers, der sich nach der Tat nach Frankreich begab und seitdem unbekannten Aufenthalts war. Am vergangenen Samstagmorgen wurden die Kehler Ordnungshüter aufgrund eines Randalierers zu einem Schnellimbiss in der Königsberger Straße gerufen. Da sich vor Ort Zweifel an den Angaben zur Identität des kontrollierten Unbekannten ergaben, nahmen ihn diese zur weiteren Identitätsfeststellung auf das Polizeirevier mit. Hier förderte ein Scan seiner Fingerabdrücke zutage, dass es sich bei dem Mann um den mit Haftbefehl gesuchten 25-Jährigen handelte.

 

Er wurde im weiteren Verlauf auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg beim Amtsgericht Offenburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den bereits bestehenden Haftbefehl wegen versuchten Mordes in Vollzug. Der Tatverdächtige wurde anschließend in die Justizvollzugsanstalt in Offenburg eingeliefert.

 

 

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Offenburg
0781/211211

 

Fußleiste